Kategorie: hannover

Ein Ort der Leidenschaft: Tropeano Di-Vino

Ich kann mich noch ganz genau an mein erstes Mal erinnern. Ich spürte sofort, hier geht etwas ganz Besonderes vor sich. Damals war ich ungefähr 18 Jahre alt und an dem Abend wurde wohl der Grundstein für meine Laufbahn als ganz besonders verwöhnte Gastro-Kritikerin gelegt. Ich kam in den Genuss im Tropeano Di-Vino in Kirchrode zu essen. Damals wusste ich noch nicht, dass ich … [Ein Ort der Leidenschaft: Tropeano Di-Vino weiterlesen]

+

Trumpf für Hannovers Gastronomie-Landschaft

Vapiano neben Starbucks, Mövenpick und McDonald oder Dean & David. So sieht das Stadtbild in vielen deutschen Großstädten aus. Langweilig. Einheitlich. Austauschbar – und vor allem: unpersönlich. In Hannover hat es sich ein kühner Ritter namens Kadir Elveren zur Aufgabe gemacht, einen Feldzug gegen raffgierige Weltkonzerne, die mit mittelmäßigen Restaurant-Konzepten versuchen jegliches Territorium für sich einzunehmen, zu starten. Seine Heer besteht aus fünf höchst individuellen Restaurants, von denen keines … [Trumpf für Hannovers Gastronomie-Landschaft weiterlesen]

+

Linden hippt die Südstadt auf (Teil II)

Ein kleines italienisches Restaurant in der Südstadt versuchte mehrere Jahre an der Lutherstraße sein Glück. Den Namen weiß ich nicht mehr. Mir tat es immer leid. Es sah oft sehr leer aus. Andererseits, habe ich auch ich nie einen Fuß hineingesetzt – wieso, weiß ich nicht genau. Mittlerweile erstrahlt das vormalige mediterrane Restaurant im neuen Glanz. Die ollen roten Gardinen, Blumenkübel mit halbverdorrten Palmen-Gestrüpp, mies … [Linden hippt die Südstadt auf (Teil II) weiterlesen]

+

Linden hippt die Südstadt auf (Teil I)

Danke Linden! Ihr habt uns mal wieder in Sachen Coolness und Lifestyle weitergeholfen. Mit „uns“ meine ich die Südstadt. Ihr, habt einfach die witzigeren und lässigeren Restaurantkonzepte – so ganz natürlich schüttelt ihr nette Bars und Cafés aus dem Ärmel, zum Relaxen und Ankommen. Und da ihr die Hilfsbedürftigkeit und auch das Potential der Südstadt erkannt habt, können wir uns über zwei schöne neue … [Linden hippt die Südstadt auf (Teil I) weiterlesen]

+

Wok & Roll in der „Halle“

Die asiatische Küche ist vielfältig, normalerweise kalorienarm und reich an Gemüsevariationen. Habe ich früher für mein Leben gern das Gericht „Schweinefleisch süß-sauer“ gegessen, bevorzuge ich mittlerweile leichte Gerichte. Kurz angebratenes Fleisch, gedünstetes Gemüse und hochwertige Gewürze toppen Fritteuse und Paniermehl. Bei meinen Streifzügen durch die Markthalle, habe ich das Wok & Roll entdeckt. Hier wird thailändische und vietnamesische Kost angeboten, ob sie authentisch ist … [Wok & Roll in der „Halle“ weiterlesen]

+

Köstliches Chaos – Trattoria Emilia

Die Trattoria Emilia in Hannover nennt sich jetzt Trattoria Parma und hat neue Öffnungszeiten!!! Besitzerin ist noch immer Marina, die nach einem Jahr Pause in ihren alten Laden zurückgekehrt ist – ein Besuch lohnt sich. Ausführlicher Bericht folgt… Die Deutschen lieben es organisiert. Sie brauchen geregelte Öffnungszeiten, bevorzugen ordentliche Büros, kontrollierende Quittungen und Pünktlichkeit sowieso. Fällt eine Person, ein Restaurant oder ein anderes Geschäft … [Köstliches Chaos – Trattoria Emilia weiterlesen]

Kleine Schummelei im La Favola

Das La Favola in der Calenberger Neustadt wird mir von einer Freundin als ihr persönlicher Geheimtipp empfohlen. Sie preist die leckeren Gerichte von zwei italienischen Damen dermaßen köstlich an , dass ich es Samstagabend sofort aufsuche. Wieder im Schlepptau habe ich meine Freundin, mit der ich vor einer Woche bereits das Le Arcate als Reinfall erlebte. Das La Favola in der Calenberger  Straße ist … [Kleine Schummelei im La Favola weiterlesen]

Le Arcate – leider ein Reinfall

Es ist Samstagabend und ich schnappe mir eine liebe Freundin. Die hat Hunger, viel Hunger. Ich auch. Sie wünscht sich Pizza oder Pasta – der Klassiker. Leider, ist auch dieser scheinbar simple Wunsch nicht so leicht zu erfüllen. Wir wollen unter Menschen, am liebsten in die Innenstadt. Wir einigen uns auf die Altstadt, weil dort eine besondere Atmosphäre herrscht. Mir fällt für die italienischen … [Le Arcate – leider ein Reinfall weiterlesen]

Rustikales Viereck – das Carré

Wenn der Kellner sagt: „Bis der Arsch brennt!“ kann das nichts Gutes bedeuten. Aber nein, es war ja nur ein Spaß. Übersetzt meint er, dass das thailändische Gericht etwas feuriger serviert wird. Ich bin an einem Sonntagabend abseits der Bundesstraße, draußen in Arnum gelandet – im Carré am Arnumer See. Das Restaurant grenzt an einen Campingplatz und liegt direkt am Feld mit Blick auf … [Rustikales Viereck – das Carré weiterlesen]

Wer schwitzt, bekommt Hunger

Ich sauniere gern und das am Liebsten im Aqualaatzium in Laatzen. Die Sauna-Landschaft wurde von dem Betreiber in den letzten Jahren immer wieder erneuert und erweitert. Hier kann man sich gut entspannen und tritt sich mit den anderen Besuchern nicht auf die Füße, da die Gesamtfläche der Anlage groß genug ist. Da Schwitzen hungrig macht und der Körper nach Energie schreit, gibt es auch … [Wer schwitzt, bekommt Hunger weiterlesen]