New in town: Speiserei

In Hannover weht seit ein paar Monaten balearischer Wind durch die Gassen der Oststadt. Gastronom Oldus Weißer lebte mehrere Jahre auf Mallorca, wo er das „Restaurante Pinos“ in Sol de Mallorca führte. Jetzt ist er in seine Heimatstadt Hannover zurückgekehrt. An der Kreuzung der hektischen Berliner Allee – man könnte es auch als Niemandsland bezeichnen – hat er in den ehemaligen Räumen des Restaurants Rampoldi einen neuen Ort des Genusses und gemütlichen Zusammenseins geschaffen – die Speiserei.

Die Speisekarte bietet einen bunten Crossover-Mix von Thaicurry über Vitello Tonnato bis hin zu Roulade vom Rind. Ob thailändisch, italienisch oder deutsch – Oldus Weißer und sein Team haben sich aus jeder Stilrichtung jeweils die beliebtesten Gerichte rausgepickt.

Auf unseren Teller kommt an diesem Tag unter anderem der Kalbstafelspitz mit Meerrettichsauce an Bouillonkartoffeln (15 Euro). Die Portion ist großzügig, frisches Gemüse wie Lauch und Karotten finden sich in der Soße, die eine angenehme Meerrettich-Note hat. Das Fleisch ist zart und saftig. Das Gericht, dass in einem türkisfarbenen Teller serviert wird, ist schön anzusehen.

Die Optik spielt in der Speiserei ohnehin eine große Rolle. Liebevoll wurde auf die Dekoration geachtet, die stimmig und nicht aufdringlich perfekt kombiniert wurde. Da wären zum Beispiel tolle Fotos von Prominenten wie Brigitte Bardot und Jack Nicholson, die den Gästen beim Essen quasi zuschauen.

IMG_0494
Kalbstafelspitz

Unser zweites Hauptgericht ist das Zürcher Geschnetzeltes vom Kalb (19 Euro/kleine Portion 14 Euro). Ein Klassiker, der auch hier sehr gut umgesetzt wurde. Es finden sich zwei hausgemachte Kartoffelpuffer, frisches Gemüse und viele Champions neben den saftigen Fleischstückchen. Wir finden das Gericht gelungen!

IMG_0493
Zürcher Kalbgeschnetzeltes

Der Service ist bei unserem Besuch sehr freundlich und aufmerksam, trotz der vielen besetzten Tische. Kleiner Tipp: Unbedingt vorher einen Tisch reservieren. Das Restaurant ist oft ausgebucht.

Das einheitliche Einrichtungskonzept umfasst Pastelltöne, den Bohème-Chic und klassische Elemente, wie die schlichten Holztische. Gemütliche Sessel und die loungige Atmosphäre sorgen dafür, dass man sich als Gast sofort wohlfühlt. Sei es als Pärchen, in einer größeren Gesellschaft oder bei einem Mädelsabend.

Fazit: Die Speiserei hat das Potenzial, das neue Lieblingsrestaurant der Hannoveraner zu werden. Das Ambiente ist warm und gemütlich, das Interieur ein Wohltat für die Augen. Das Essen ist durch den Crossover-Mix der Speisekarte vielfältig und man muss sich mit einer Gruppe nicht streiten wo man hingeht. In der Speiserei gibt es thailändische, deutsche und italienische Küche. Hier werden die verschiedenen Geschmäcker glücklich.

Wir finden, die Speiserei ist ein Ort zum Ankommen, Wohlfühlen und Relaxen! ❤

IMG_0495.JPG
Blick in den Gastraum

Text & Fotos: Charlotte Gaida


Restaurant Speiserei
Berliner Allee 33
30175 Hannover
Tel. 0511 858921

Öffnungszeiten:
Montag Ruhetag. Dienstag bis Sonntag 12 bis 23 Uhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s