Vietnamesische Sommerrolle sucht passenden Begleiter

Die Deutschen lieben ihren Asiaten um die Ecke. Fast jeder hat hier sein favorisiertes Stammgericht. Sei es Schweinefleisch süß-sauer, Kokosmilchsuppe mit Garnelen oder buddhistische Fastenspeise. Bleibt die Küche kalt, dann geht es zum „Chinamann“ des Vertrauens. Dass es dort den Lieblingswein aus deutschem Anbaugebiet gibt, ist nicht immer garantiert. Oft findet sich nur eine geringe Auswahl an kompatiblen Weinen auf der Karte. Und so wird lieber ein Bier, als ein mittelmäßiger Württemberger bestellt.

Dies soll sich zukünftig ändern, dafür will das Deutsche Weininstitut sorgen. Unter dem Titel „Asiatische Küche trifft Riesling & Co. – Die Kunst des richtigen Kombinierens“ hat die Marketingorganisation der deutschen Weinwirtschaft eine 45-seitige Informations-Broschüre für asiatische Gastronomen und Verbraucher verfasst. Federführend bei diesem Projekt war die Sommelière Christine Fischer, die gemeinsam mit der Sterneköchin Sarah Henke ein leicht verständliches System zur Kombination von deutschen Weinen mit verschiedenen asiatischen Speisen entwickelt hat. Das kleine Büchlein kann für 5 Euro bestellt werden.

Bei einem 3,5 stündigem Presse-Workshop am Donnerstagmittag in Hamburg hatte ich die Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung und charmanter Moderation von Christine Fischer, 16 asiatische Köstlichkeiten aus Sarah Henkes Küche und die dazu empfohlenen 18! Weine zu verköstigen. Ein echte Herausforderung für die Geschmacksnerven, aber auch gleichsam ein kulinarischer Geschmacks-Marathon, der seinesgleichen sucht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s