Der Schlüsselmoment

Es gibt Situationen, da wird einem bewusst: Mit der- oder demjenigen werde ich nicht warm. Das kann mit einem potenziellen Partner, dem neuen Chef oder eben mit dem Kellner in einem Restaurant sein.

Meistens gibt es einen Schlüsselmoment, der einen enttäuscht. Vielleicht hat man auch zu hohe Erwartungen? Auf jeden Fall hat man welche und werden diese nicht erfüllt, ist man enttäuscht.

Bei mir war der Moment Mittwochabend folgender: Der Kellner kommt an den Tisch und fragt: „Haben sie schon gewählt?“ Ich antworte: „Ja, ich hätte gerne einen Pinot Grigio und das Vitello Tonnato als Vorspeise.“ Er antwortet unwirsch: „Wollen wir das nicht gleich alles zusammen machen?“ Ohne das ich antworten kann zischt er ab, um die Getränke zu holen.

Mhm. Da sitze ich nun. Eigentlich wollte ich nicht „alles zusammen machen“. Wahrscheinlich meinte er Vor- und Hauptspeise. Ich wollte die Vorspeise etwas früher bekommen. Ein ruhiges entspanntes Essen mit mehreren Gängen – à la Française.

Zehn Minuten später kommt er dann mit den Getränken an den Tisch. „Also, welche Vorspeise wollten sie jetzt?“ fragt der gute Mann. Ich antworte: „Immer noch dieselbe wie vor zehn Minuten – Vitello Tonnato.“ Er lächelt verlegen, ich überlegen. Und in dem Moment wird uns beiden klar: Das mit uns beiden wird heute Abend nichts mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s