Zusammen frühstücken gehen ist ein beliebtes Ritual in meiner Familie. Wir wollten mal wieder los, raus in die Stadt und rein in den Trubel. Ich schlug das Café Treibhaus vor. Die Reaktion meines Vaters: „Wie langweilig. Können wir nicht mal etwas Neues ausrobieren?“ Natürlich können wir, das muss er mir nicht zweimal sagen…

Unsere Wahl fiel auf das gerade neu eröffnete 7 sundays in der Friesenstraße 15. Efthimios Eleftheriadis, Marco Fernandes und Ilter Tekkal haben im Juni 2020 hier ihre zweite 7 sundays-Filiale eröffnet, die erste befindet sich in der Osterstraße 34 im Zentrum von Hannover. Den lieben langen Tag frühstücken mit bombastischen Pancakes, allen erdenklichen Kaffeevariationen und hippen Beats im Hintergund. Soweit, so gut. In der Osterstraße war es schon fast unmöglich einen Tisch zu bekommen, sogar wochentags drängten sich die Pfannkuchen- und Müslijünger in das enge Lokal, um ein Sitzplätzchen abzubekommen.

Pancake-Träume werden wahr

Ähnlich ist es in dem gerade erst eröffneten 7 sundays in der Friesenstraße. Die Leute stehen am Wochenende reihenweise vor der Tür. Und das hat in diesem Fall wenig mit Covid-19 und Abstandsregeln zu tun, sondern mit dem Frühstücksbegehren der Hannoveraner. Alle sind heiß auf das neue Lokal am Weißekreuzplatz: Familien, Freundinnen, Paare, Junggesellinnenabschiede. Hier entwickelt sich gerade das, was man einen Hotspot nennen könnte. Und das bedeutet für den Gast vor allem eines: Warten.

So kann ich direkt einen Tipp vorweg geben: Ich würde das Lokal persönlich lieber in der Woche besuchen, um in den Genuss der gestapelten Pfannkuchen zu kommen. Wir probieren bei unserem Besuch die „Cinnamon Roll“ (7,40 Euro) mit mit Creamfrosting, Zimtsauce und Karamellkeksbröseln und den „Berries & Cream“ (8,30 Euro) mit Vanillecreme, Beerenmix und Ahornsirup. Serviert werden nach etwa 40 Minuten Wartezeit auf einem samstagmittag instagramtaugliche Speisen, die sättigen und glücklich machen. Noch mehr dazu bestellen? Lieber nicht. Die Pancakes haben es in sich und der Magen hat danach einen ordentlichen Batzen Teig zu verdauen.

Hipster-Design und Foto-Essen

image00005Aber bis das Essen eintrudelt haben Besucher im besten Fall Lektüre oder nette Begleitung zum Unterhalten dabei – es wird dauern, bis ihr den ersten Biss runterschlucken könnt‘. Aber wenn man es vorher weiß, ist es ja meist nicht ganz so schlimm. Und nebenbei kann man das liebevolle Interior Design im Laden der drei Jungunternehmer begutachten, das ist ebenfalls fototauglich. Alles steht unter dem Moto „Dschungenfieber“ und auch auf dem Weg zur Toilette begegenet man einem der vielen Schimpansen und Gorilla des Ladens. Dort angekommen ist den Besitzern wichtig, dass sich der Gast auf der Toilette auf das Wesentliche konzentriert und das scheint nach ihrem Empfinden nicht das Äußere zu sein. Jedenfalls gibt es auf der Damentoilette keinen Wandspiegel, dafür einen aufmunternden Spruch, der auf deutsch so viel heißt wie: „Sei ruhig, du bist so süß wie Ahornsirup.“ Danke, für das Kompliment Jungs!

Fazit: Die Frühstückshappen sind für das Posten in den sozialen Medien hübsch zurecht gemacht und schmecken auch. Die Getränke sind eher teurer (Minztee/heiße Schokolade 3,50 Euro, Kaffee 2,40 Euro). Die Servicekräfte sind absolut nett und bemüht, die Chefs kümmern sich um das Wohl der Gäste und machen kurzerhand Sitzplätze möglich.

Wer Zeit und Geduld hat, sollte sich einen Genussturm gönnen! Ich komme unter der Woche nochmal wieder… ❤

Diese Diashow benötigt JavaScript.

7 Sundays Oststadt
Friesenstr. 15
30161 Hannover
0511/219 430 09

Mo. – DO. & SO.
9 – 23 Uhr. FR. – Sa.
9 – 0 UHR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: